Logo

Erfahrungsbericht Marius

Name: Marius
Alter: 18
Ausbildungsberuf: Industriemechaniker

 

Ich mache eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei der KNF Neuberger GmbH. Auf den Beruf des Industriemechanikers kam ich durch einen Bekannten, der auch in der Branche arbeitet. Technische Tätigkeiten hatten mir schon immer viel Spaß gemacht und deshalb entschloss ich mich, ein wenig näher in den Beruf hinein zu blicken.

Da ich mich aber noch nicht für 3 ½ Jahre binden wollte, entschied ich mich erst mal für eine 1-jährige Berufsfachschule im Fachbereich Feinwerkmechanik in Freiburg. Das Jahr war eine Mischung aus Theorie + Praxis und behandelte den kompletten Stoff des ersten Lehrjahres. Ich kann die einjährige Fachschule jedem nur empfehlen.

KNF selbst kannte ich schon immer, da ich in derselben Ortschaft lebe. Ich informierte mich über einen weiteren Bekannten und der Homepage über die Firma und bewarb mich. KNF Neuberger ist eine sehr engagierte Firma und bezieht seine Azubis auch gerne mit ein, z.B. bei Projekten wie den Science Days im Europapark Rust. Am besten an der Ausbildung gefällt mir, in die Produktion mit einbezogen zu werden und zu sehen, dass die Teile, die man produziert, auch wirklich gebraucht werden. Man kommt auch viel in der Firma herum, durch verschiedene Abteilungen, da es bei KNF normal ist, dass jeder Azubi mal in jeder Abteilung war und diese kennen gelernt hat.

Nach der Ausbildung möchte ich, wenn dies möglich ist, noch 1-2 Jahre weiter als Geselle arbeiten und mich dann fortbilden (zum Techniker oder Meister).

Tipps für angehende Azubis: Vorkenntnisse und Praktika sind sehr zu empfehlen.